Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for März 2012

tatort: zürich hb

dienstag, 17:30
tatort: zürich HB

was für ein schöner tag, der frühling ist da, … ich schlendere ganz gedankenverloren, entlang des perron 13.
hmmm, durchatmen – geschafft!
rund um mich strömen die leute hektisch und missmutig zu ihren anschlusszügen. eine richtige welle an ärger, unzufriedenheit und verbissenheit prallt an meinen schutzschirm von besonnenheit.
einerseits, wird man als individuum in dieser masse gar nicht wahrgenommen, andererseits, …
upps,… mein mund formte sich zu einem lächeln! oh gott – ich werde angestarrt!
„warum lacht die?“ – „hat sie keinen anstrengenden job?“ – „ist sie krank?“ – „die hat nicht alle tassen im schrank, bestimmt!“ – „äääh geh weg! ich mag keine freundlichen menschen, dass ist ansteckend!“
ist es verboten in einer leistungsorientierten gesellschaft glücklich zu sein? glücklich mit sich selbst und zufrieden mit seinem job?
ahja,… mein schutzschild gegen negative gedanken ist meist sehr stark, denn ich bin ein bekennender optimist!! auch nachdem die 4. aktentasche gegen mein rechtes knie schlug und nach hunderten von frustrierten gesichtern, behielt ich mein lächeln. doch die ursache dafür wurde eine andere. zuerst lächelte ich, weil es ein sehr erfolgreicher tag war,… aber später wurde daraus eher ein „auslachen“.
ja, ich habe über die menschen gelacht, die unzufrieden mit ihrer sitation sind! die auch nicht die kraft haben, dies zu ändern!! ich habe einen starken willen, mit dem ich erreiche, was ich mir in den kopf setze,… auch wenn es nicht immer so läuft, wie man es gerne hätte. das ergebnis muss stimmen!!
deshalb… mach ich jetzt mal eine zeit lang: FTH – damit ich noch mehr grund zu lächeln habe! und mein selbstbewusstsein wächst.

berichte folgen…
in dem sinne: keep on smiling!

Advertisements

Read Full Post »

Ein Chat

Von Kürzlich! Gekürzt von 11 Seiten ;)
Viel Spaß beim lesen:

N: klopf klopf
C: pochpoch
wie geht’s der wahlschweizerin?
N: gut… gerade von nem netten abend mit einer kollegin heim gekommen
wie geht es dem wahlberliner? oder wo wohnst du derzeit? (letzter Kontakt vor einem Jahr)
C: schon noch in berlin… zur zeit sitz ich aber gerade in tallinn
N: was machst du dort? was machst du derzeit überhaupt? und bist du vergeben?
C: CUT – alle details will ich nicht wiedergeben. vergeben bin ich auch – jetzt darf ich wirklich nur mehr fantasien haben… die mädels wollen mich immer ganz für sich allein :(
und bei dir? wie sehen sex – und liebesleben aus?
N: mein sexleben ist seit MO auf auslandsaufenthalt für 1 monat!
C: das sexleben oder nur der sexpartner?
N: *zwinker*
C: also auch brav geworden…
N: der sexpartner,… wobei dieser so gut ist im bett, … dass sämtliche versuche mit anderen sex zu haben gescheitert sind
C: wow! und was macht ihn so gut… lerne immer gern dazu
N: nur eine „bequemlichkeit“ meinerseits, die es bevorzugt bei dem einen guten zu bleiben,… solange es gut funktioniert (oh gott, habe ich das wirklich geschrieben??)
C: bei mir ist der sex auch super, aber die abwechslung hat halt schon seinen reiz… und dass die eine person allein alles bieten kann, da muss sie schon sehr gut sein
N: also,… seit dem sommer kann ich „abspritzen“ *hehe* recht geile sache und er bemüht sich stets, dass mir der sex gefällt – ein wenig soft.
C: Du kannst „abspritzen“ ist das lernbar?
N: nein,… nicht lernbar, aber entwickelt sich anscheinend
C: hab’s auch mal erlebt – aber nicht weiter nachgeforscht, ob das schon öfter der fall war. insgesamt sind softies doch die besseren liebhaber – weil softy sein heißt, einfühlsam sein und das braucht frau normalerweise beim sex
N: ja ja… aber meine devote ader – CUT – so alle 2, 3 monate mal richtig hemmungslosen sex zu haben ist mein ziel.
mein gspusi ist super,… sonst würd ich auch nicht fast ausschließlich mit ihm ficken,… aber ich brauch noch jemanden der meine andere seite stillt!
C: tja – wenn er da mitmacht scheinst wirklich den perfekten liebhaber gefunden zu haben… also brauchst doch 2! aha… kann er die rolle nicht übernehmen? fesseln und a bisschen peitschen sollte doch gehen…
N: nein… mein exfreund,… erfüllte diese kriterien – allesamt!
C: du bist ein verrücktes huhn!
N: ein paar klapse auf den po… er meint ich „reize seine dominante ader nicht“… ich will keinen, der sich dazu zwingen muss mich zu quälen. es muss ihm spaß machen, … ansonsten macht ihm der sex mit mir keinen spaß
C: ich verstehe ihn – könnte auch schwer dominant sein… ein paar rollenspiele vielleicht… aber quälen läge mir nicht. gequält werden auch nicht – verwöhnen ist mehr nach meinem Geschmack und die Geilheit der Frau bis zum äußersten treiben…
N: *grinz* ich weiß!! das „bis zum äußersten treiben“ macht er – der sex ist wie gesagt hammer und sehr erfüllend für mich ;)
C: ja wenn er dich ausfüllt auch noch, dann kannst dich glücklich schätzen…
N: irgendwie treff ich jedoch seit gut 4 monaten keinen mehr, mit dem der sex auch nur annähernd so gut ist, deshalb stell ich mir die frage, … ob ich das suchen nach einem anderen sexualpartner nicht lieber ein wenig auf eis lege und erst suche, wenn es mit ihm nicht mehr passt – aber dann entsteht irgendwie so eine abhängigkeit … die schlecht ist.
ausfüllen auf die größe bezogen?
sein schwanz ist einfach hammermäßig!!
C: upps erfüllend nicht ausfüllend… ;) natürlich spiele ich auf die größe an…
nur weil du nicht zwei drei sexpartner hast, fürchtest abhängigkeit… diese jugend von heute…. ;)
N: *lach* ja dem ist so! schlimm, nicht wahr!
aber er hat auch 3 andere… das ist dann für mich irgendwie so, dass ich nach dem prinzip lebe: „wie du mir, so ich dir“
C: er hat auch 3! Meine güte, du setzt mir wieder flausen in den Kopf…
aber bisher seid ihr nur zu zweit zuhause?
N: mir würde die zeit für so viele sexpartner fehlen!!!!
C: ich hätt sie auch nicht…
N: ja sind wir… aber ich weiß nicht, ob das so gut wäre zu dirtt!
CUT
C: sprichst französisch auch? dachte das beherrscht nur liebestechnisch…
N: oui, un petit peu
C: warum käme zu dritt nicht so gut?
N: weil mein letzter 3er mit einer 2. frau a katastrophe war… ich als 3. person zu nem paar dazu… und… ich lieber einen 3er mit 2 männern will, mit einer anderen frau interessiert es mich derzeit gar nicht. wobei der 4er mit meinem ex, nach der beziehung war schon nicht übel.
C: ich bin auch eher für 4er… da kommt keiner zu kurz und das auge hat was zum sehen
N: ja so ungefähr! … aber ich will EEEEENDLICH einen sandwich machen!!!
C: ein 3er mit zwei frauen würde nur reizen, wenn die Frauen sehr lesbisch wären und man(n) nur als spielzeug dabei wäre, ein 3er mit zwei männern würd reizen, wenn die frau sich darin total verlieren würde…
das würde ich eben auch mal gerne mitmachen – eine Frau dazwischen. aber da muss der zweite mann passen, das muss angenehm sein, unter freunden eher nicht geplant…
N: ja ich möchte mich gehen lassen, ficken lassen,… gleichzeitig in beide löcher… einfach nur als loch behandelt werden – gefickt, geleckt, gepeitscht, geküsst… abwechselnd
C: und schon wieder flausen in meinem Kopf! Dann hat meine Berliner fantasie ja eh gepasst… fürchtete schon, dass ich ins falsche horn blies…
N: haaaaach ich will mich austoben!!!
CUT
C: ich bin 40 und will mich auch noch austoben
N: du bist schon 40?? mano… du alter sack!! ;) ;) ;)
C: ok – so spritzig bin ich nicht mehr – deswegen ja auch die unterstützung eines zweiten mannes – zu zweit würd’s ja wohl gehen…
N: hehe – da kann ich danach nen tag nicht sitzen
– CUT – Gespräch ging um Länge des Aktes und Anzahl der Orgasmen.
N: im prinzip wixxt er meinen kitzler während er in mir ist und ich komme ohne ende und meine pussy rinnt aus
C: frag ihn mal, ob und wie er trainiert – ich will das auch können….
N: danach bin ich für alles willig und wenns ihm so gut gelingt wie letztens, dann fickt er mich danach meist noch anal… weil es mir eh egal ist, da ich so glücklich bin
irgendwas von tantra und mentaltraining hat er mal gesagt
C: kann den kontraktionen deiner muschi nicht widerstehen – wenn sie meinen schwanz melkt, und du deinen orgasmus rausstöhnst, kann ich mich nie zurückhalten…
N: ich merke es schon, dass er sich bemüht,… wenns kurz vorm kommen war und er es zurückhalten konnte, dann ist sein schwanz so ca 5 min halbsteif, bevor er wieder ganz hart wird und dann gehts wieder weiter
ich kann das melken nicht – glaub ich
C: das klingt bekannt – na immerhin, nicht ein völliger übermensch… aber orgasmen sollen die beckenbodenmuskulatur ja stärken… bin mir sicher du kontrahierst ganz gut bei so viel training… wie ist anal für dich? reizt das oder ist das nur spannend weil der mann drauf steht?
N: hm… also bei ihm ists mir derzeit zu viel … weil wir fast jedes mal hatten bei den letzten 4 malen. wir haben es allerdings noch nicht so lange. ABER ich muss sagen, dass noch keiner so „sanft“ meinen arsch gefickt hat! das erste mal anal in der missionarstellung
C: hatte vor kurzem ein mädel, dass allen ernstes behauptete, sie kann nur, wenn sie anal genommen wird…
N: und dabei hat er mir den schmerz genommen, indem er meinen kitzler stimuliert hat – HERRLICH sag ich dir!
C: allerdings hat sie dann bei meiner Zunge doch auch w.o. gegeben – war halt scheinbar noch jung – aber sauverdorben… in missionarstellung kann er deinen kitzler stimulieren? hat der zauberhände?
N: ja,… teilweise ists anal extrem heftig, dass es mir auch kommt,… aber er ist ständig mit seinen fingern an meinem kitzler, weil er mittlerweile einfach weiß, wie ich komme. der wixxt mich besser als ich es mir selbst machen kann teilweise – ZIELSICHER *grinzzz*
C: ich bring meine hände schwer zwischen die beiden körper und hab dann noch ausreichend spielraum um das ganze gekonnt zu machen… die verdrehung schränkt meine bewegung einfach zu stark ein… und meine freundin ist so empfindlich dass ich angst habe ich bin mit den fingern zu grob – wag mich nur mit der zunge hin…
N: im prinzip sitzt er auf seinen wadeln und fickt mich … somit hat er beide hände frei und kann mich massieren. der spielraum machts nicht aus… brauch beim kitzler keine grossartigen bewegungen … eher die reibung. ja genau… bin auch zu empfindlich… aber meist reicht es,… wenn er die finger einfach drauflegt, den rest macht dann die fickbewegung… nicht vergessen, dass der kitzler feucht sein muss dabei…
C: sprach eigentlich von spielraum für die finger, dass sie nicht zu stark draufdrücken – aber vielleicht ist sein schwanz ja so lang, dass trotzdem noch genug platz dazwischen ist…
N: dann gleitet es besser und nimmt die intensität. wie gesagt… missionarstellung ist die falsche bezeichnung. eigentlich wie doggy, die frau umgekehrt und der mann nicht kniend, sondern auf den waden sitztend – weißt wie ich meine?
C: klingt irgendwie gut – werde das ganze mal in angriff nehmen. Aha da ist das geheimnis – doggystyle – dann ist alles klar…
N: achja… wenn er mich nur so fickt, dann habe ich meistens meine beine noch entlang seines oberkörpers ausgestreckt
C: das macht mir dann schon weniger gedanken….
N: ja doggy,… aber wir schauen uns dabei schon an
C: hmmm – ich werd’s mal ausprobieren…
N: ja mach das!
C: also bauch an bauch aber frau auf den oberschenkeln des mannes. man auf den eigenen unterschenkenln hockend und die frau die beine am oberkörper ausgestreckt?
Kannst vielleicht ein foto machen das nächste mal – kann mir das nicht vorstellen…
oder liegst du am Rücken??
N: und dabei kann er auch bequem, wenn er mich anal fickt meine beine links und rechts abstellen und hat freien zugriff zu meinem kitzler
– CUT –

Gute Nacht liebe Leser!
ll

Read Full Post »

*schmunzel* ich wohne in einer wohngemeinschaft, mit einem 30jährigen mann. schon komisch, als mann & frau zusammen zu leben, ohne eine beziehung zu führen, aber somit bekomme ich ein wenig „beziehungs-routine“ und werde vielleicht mal umgänglicher *grinz*
ich würde mal behaupten, dass mein mitbewohner mich niemals genommen hätte, wenn er von meinem regen sexleben gewusst hätte. allerdings datet er seit beinahe 8 monaten eine nette lady,… seit ungefähr 1 – 1 1/2 monaten sind sie sich sicher, dass es mehr ist/wird und genau seit diesem zeitpunkt wird sie schrittweise in unserer WG sichtbar.
schritt 1:
ihre zahnbürste gesellte sich zu seiner
schritt 2:
immer öfter hängen 3 handtücher im badezimmere
schritt 3:
sie hat ihren pyjama in seinem bett gelassen
schritt 4:
meine make-up kollektion bekam zuwachs *freuuu* ich probiere gern neues aus!!
schritt 5:
unsere kochutensilien werden großzügig erweitert
schritt 6 (ganz aktuell):
duschgel & shampoo haben unter unserer dusche platz gefunden

ich finde es bewundernswert, wie sich eine beziehung schritt für schritt einschleicht, der eine teil des anderen wird und man beginnt zu teilen. meine zahnbürste freut sich allerdings, ein ganzes glas für sich zu haben. mein bett will keinen 2. pyjama (eigentlich gar keinen, denn ich schlafe nackt) „beherbergen“. duschgel hat ohnehin schon mein mitbewohner und dieses kann gern von meinen besuchen benutzt werden. ehrlich gesagt,… hie und da nehme ich auch sein axe.
noch mehr handtücher hätten gar keinen platz und ein mann der make-up braucht ist der falsche für mich.

ich genieße das singleleben und meine zahnbürste ist noch nicht bereit zu teilen.

20120319-224233.jpg

Read Full Post »

Kommentar zum Tag 1*

Frauen spielen einen Orgasmen vor,
Männer eine ganze Beziehung.

…ich sollte aufhören damit, – vor allem multiple sind meine spezialität – vielleicht finde ich dann einen mann, der es auch nicht tut.

*kisses* ll

Read Full Post »

… wir suchen ihn doch alle!
den einen, ganz bestimmten traumprinzen, ritter auf dem weißen pferd, furchtlosen helden! upsss, ich habe beinahe vergessen, die frau von heute ist emanzipiert, kühl und stärker als jeder mann! deshalb suchen wir einen staubsauger mit koch-funktion, der abends ein offenes ohr für alle probleme hat und nachts nicht lauter schnarcht, als der vibrator surrt.

ach herrje!

ich brauche keinen perfekten deckel! ich brauche einen, der mir luft zum atmen gibt, der ecken und kanten hat, der gleichberechtigt ist und mich schwach sein lässt. klar muss ich ihn „riechen können“, deshalb suche ich mir als gläserne, rechteckige auflaufform auch keinen runden metalldeckel mit druckventil.

aber,… die suche nach etwas perfekten wird nicht funktionieren… weil …

Nobody is perfect, until you fall in love with him.

20120314-224410.jpg

Read Full Post »

*atemNot*

kennst du dieses gefühl?
das beengende, erdrückende, beängstigende gefühl, dass man bekommt, wenn es zu viel ist?
an dieser stelle möchte ich „entschuldigung“ sagen, an eine bestimmte person – meinen ex-freund.
genau dieses gefühl, ist schuld daran, dass es zu ende ist, … doch eigentlich war ich es!
ich hab ihm die luft zum atmen genommen.
es gab in unserer beziehung 1x dieses grausame ereignis, dass er tatsächlich keine luft mehr bekam. ich schlief die 6. nacht in folge in seiner wohnung, wir umarmten uns während des einschlafens, doch plötzlich wurde sein atem schwerfällig. er sagte, dass sich sein hals anfühle, als würde ihn jemand würgen – ich.
ich schlug ihm vor auf den balkon zu gehen um durchzuatmen. nach ca. 5 min kam ich zu ihm, um ihm eine wärmende decke zu bringen, denn es war eine recht kühle augustnacht. sein gesicht krampfte, denn atmen fiel ihm noch immer schwer. er versuchte tief luftzuholen und ich streichelte seinen rücken, versuchte seinen körper mit meinem zu wärmen – doch das war genau das falsche! er benötigte abstand und ich klammerte.
jetzt,… 1,5 jahre später weiß ich es,… doch es ist zu spät.

jeder mensch ist ein individuum und benötigt seinen freiraum um sich zu entfalten.

den satz und andere erkenntnisse aus dieser kurzen, aber wunderschönen, intensiven liasion, werde ich mir merken und hoffentlich auch anwenden – beim nächsten mal, wenn ich die gelegenheit habe eine beziehung zu führen.

diese „ex-story“ wird noch das eine oder andere mal aufgerollt werden. was mich allerdings verblüfft ist die tatsache, dass ich noch nie so rasch über eine person hinweggekommen bin, welche ich liebte. wobei ich glaube, dass sich niemand dermaßen negativ verändert hat, wie mein erster und bis dato einziger fixer freund.

Read Full Post »

Après Ski

– eigentlich après „après ski“ –
gerade bin ich wieder in den zug richtung „big city“ eingestiegen, dunkle brille, 1.5l mineral im handgepäck, kopfhörer & iphone.
„was“ für eine nacht! was für ein wochenende :)
das kleine matterhorn kann ich trotz brille noch erspähen,… die erinnerungen an die vergangenen stunden bringen mich zum schmunzeln.

freitag abend, 21:20 ankunft in zermatt! koffer am bahnhof deponiert und los ging es. doch weiter als zum „papas“ bin ich nicht gekommen, eine nette cocktaillounge mit kellnern aus meiner heimat – herz, was willst du mehr!?
nach dem 3. caipirinha aus einem einmachglas und dem 4. gratisshot vom barchef, ging ich nach hause. die stimmung war gut, aber ich bin ja zum skifahren gekommen. außerdem, war ich scharf!
das letzte mal sex war schon in vergessenheit geraten (mal wieder) und mein gastgeber, bemühte sich sehr um mich. in seinem studio angekommen, musste ich zuerst duschen – im badezimmer, ich traute kaum meinen augen, lagen 1 großes und 1 kleines handtuch für mich bereit. *wow* seit wann denkt er so weit?
es ist ja nicht so, dass er ein rüpel ist, aber nicht gerade geübt im umgang mit frauen, daher war ich einfach verwundert und positiv beeindruckt.
meinen gastgeber kenne ich schon mehrere jahre, der sex mit ihm ist „nett“ und vertraut. eigentlich wäre er hammermäßig im bett, aber ihm fehlt die übung und daher handelte es sich nur um ein kurzes vergnügen, aber meine lust wurde gestillt.
samstag, 10:00 ankunft am rothorn, nach frühstück mit o-saft, weichgekochtem ei (perfekte konsistenz) und honig. wir waren eine gruppe von 5 personen, zwischen 17 und 27 jahren. 2 boarder, 2 skifahrerinnen & 1 skilehrer = der jüngste der truppe.
11:30 erster kaffee mit amaretto
12:30 Chäsfondue à discretion *kotzwürg*
„für dein alter fährst du gar nicht so schlecht!“ – kommentar vom skilehrer. *autsch*
„hey bursche! wann hast du das letzte mal schnee gefressen??“
ein wahnsinn, die jugend von heute, keinen respekt mehr vor dem alter!
16:30 hennu stall – aprés ski! unsere gruppe wuchs auf 9 personen an – bis da jeder eine runde gezahlt hat, ists schon recht feucht fröhlich. nach 5 glühwein, 2 bier & 4 jägermeister, fuhren wir die letzten 300m ins tal.
wir verabredeten uns zum essen um 20:00, um danach richtig in den abend zu starten.
diese gute stunde haben wir noch ausführlich genutzt! gott sei dank :)
frisch geduscht und mit gewaschenen haaren (2. handtuch), aber völlig feucht von dem schäferstündchen *lechz*, kamen wir nur 20 min zu spät ins restaurant.
mein entspanntes lächeln auf den lippen und seine berührungen haben uns dann verraten, but who cares?!
um ca 23:00 starteten wir, nur noch zu viert, wieder ins papas. cocktails, shots, … und der barchef setzte sich gleich zu uns an den tisch.
next stop: schneewittchen, voll mit flittchen ;)
*help* ich fühlte mich in meine jugend zurückversetzt. beim song „sleepless“ von insomnia gingen die 17 jährigen teenies voll ab – natürlich in der reloaded techno version.
keinen geschmack die kids! dann ein kurzer wortdurchfall vom DJ, der meinte unbemerkt hinter seinem mischpult rauchen zu können und der hit des winters: Ai Se Eu Te Pego von michel teló – der song soll eigentlich den berühmten „macarena“ tanz ablösen, aber hey,… oldies but goldies würd ich meinen! nächste saison heißt es dann wieder *hey macarenaaa* :)
na egal, das schärfste im schneeflittchen waren die rosaroten-bunnies mit einem weißen schneehäschen als anführer – oder besser gesagt ein junggesellenabschied mit 6 hasen ^^
ich genehmigte mir ein bacardi-cola nach dem nächsten, lernte sonja kennen… eine frau, die ich mal kosten muss und wimmelte den einen oder anderen 20jährigen verehrer ab, der mal lust hatte richtig zugeritten zu werden von einer „erfahrenen frau“. doch jüngere männer interessien mich nach wie vor nicht – wobei,… eine männliche jungfrau?! *pfuiii* geht weg ihr bösen gedanken!
irgendwann gegen 4 uhr ging es ab nach hause. durch die „routine“ die sich mein gastgeber am wochenende angeeignet hat, schliefen wir erst ein, als es draußen schon wieder hell wurde.
mein wecker klingelte aber bereits um 11:00,… denn ich habe mich mit sonja verabredet. eine hübsche blonde frau, mit handlichen brüsten, blauen augen, sanften lippen, etwa in meinem alter… interessant!

madame s. & ich,… eine andere geschichte!

nun gut,… ich freu mich auf mein bett,… noch 2 stunden bis ich zu hause bin, zeit um meinen gedanken freien lauf zu lassen, zu spielen.
und… ich bekomm heute noch besuch *mhhh*

Read Full Post »

Older Posts »