Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Januar 2015

#054happydays

2015/01/img_8272.jpg

… ich werde die happydays vielleicht nicht alle nachholen, aber der schnee heut morgen hat mich motiviert, trotz der tatsache, dass ich früh raus musste :)
a happy day everyone

Advertisements

Read Full Post »

neues jahr, besserer sex

immerhin,… 23 tage war das jahr schon alt, als ich endlich mal wieder sex hatte. nach der hochform bis silvester und dem darauf folgenden urlaub ohne sex, kam der erste des jahres mehr als überraschend.
in der ersten arbeitswoche kam ich noch keine nacht zu mehr als 5 stunden schlaf – ich hoffte sehr auf donnerstag nacht. zwar war ich zum essen verabredet mit freunden, aber da das ambiente nicht so angenehm war, wechselten wir schnell in eine bar und noch vor 22:00 uhr machte ich mich auf den heimweg. kurz duschen, haare waschen und das bett wird mein sein,…
ich lag schon im bett, …
ca. eine stunde später läutete es an der türe. die letzte straßenbahn und der letzte bus waren schon lange gefahren. er kam mit dem taxi. ein unbekannter. nicht völlig, doch mehr als 5 sätze haben wir zuvor nicht miteinander gewechselt.

warum kam er? ich bin doch nicht attraktiv. was möchte er?

etwas schüchtern saßen wir auf meinem sofa, tranken ein glas southern comfort um die nervosität zu betäuben. es dauerte, bis es zum ersten kuss kam, aber die gänsehaut war unbeschreiblich! er nahm mich, drückte seinen körper an meinen und küsste mich unaufhörlich. meine knie wurden weich – himmlisch! danach folgten gefühlt 2 stunden gelecke, ohne dass ich mich bedanken durfte. er leckte mich aus, fickte mich anal und vaginal mit seiner zunge, neckte meinen kitzler und wollte nur, dass ich seinen kopf fest in meinen schoß presse.
ich bin keine frau, die den kopf des mannes zu ihrer pussy dirigiert, daher fiel es mir sehr schwer dies zu tun. sein dreitagesbart fühlte sich so geil an,… meine ganze muschi war geschwollen und pulsierte. irgendwann konnte ich nicht mehr und bat ihn, mich wenigstens 1x eine gegenleistung zollen zu lassen. er willigte schließlich ein und genoß mein gebläse. lüstern vom gelecke, widme ich mich seinem schwanz. er hat einen blutschwanz; zuerst erscheint er sehr klein, erigiert ist er prall und dick. sein penis wuchs in meinem mund und ich nahm ihn deep throat.
es tat gut sich zu bedanken! ich ließ noch platz nach oben, schließlich kann man sich nicht beim ersten mal ganz verausgaben. doch er wollte mehr. er wollte mein gieriges fötzchen ficken. seinen schwanz durchziehen und sich erleichtern.
wohl standardmässig legte er mich auf den rücken – stink normal missionar. wir machten einen einzigen wechsel, doch blieben bei einer der innigsten stellungen. schnell, langsam, tief, kreisend, nur mit der spitze – die geilste variante für mich – seitlich, beine um ihn geschlungen, nach oben gestreckt zusammen/auseinander, auf seine brust gestützt, becken hochgestreckt, er kniend,… langweilig wirds nicht. plötzlich war es 4 uhr morgens,… ich habe seit halb 2 nicht mehr auf meine uhr geschaut. mein wecker wird in 2,5 stunden erklingen. um halb 5 sah ich das letzte mal drauf, kurz bevor wir völlig erschöpft und verschwitzt in einander verschlungen einschliefen. schon vor dem wecker begann er mich zu fingern, hielt meine linke brust und spielte mit ihr. ich war erregt, konnte aber nicht mehr kommen, da ich vor dem einschlafen schon zu häufig kam. wir hatten nochmals sex und ich bat ihn mir auf meine brüste zu spritzen. seine gesamte ladung ejakulierte er in meinen mund und auf meine titten. völlig zitternd und erschöpft von seinem orgasmus, legte er sich wieder ins bett.
der wecker klingelte schon nicht mehr,…
mit einer stunde verspätung kam ich um halb 9 ins büro und versüßte mir die qualvollen stunden mit tagträumen und flashbacks…

wie war euer sex-start ins neue jahr?

*kiss*
*ll

Read Full Post »