Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘funny’

januar: begann ganz nach dem motto: neues jahr, neues glück. ich reiste gemeinsam mit meinem „zustand“ von zu hause 2 tage früher zurück um in zürich noch ordentlich zu vögeln. immerhin saß ich über die weihnachtsfeiertage ja 14 tage am trockenen. nebst der „soliden“ grundlage, rackerte ich mich in meinem neuen job ab; beendete eine zusatzausbildung und verbrachte jede freie minute zu zweit im bett, am tisch, im kino…
februar: in den februar startete ich gleich mit einer ordentlichen grippe, da ich mich in den skiferien sauber verkühlte. ansonsten sex, ausreden, skiweekend, erkenntnisse, lügen und sex. der neue job forderte mich noch immer mehr als normal.
märz: rasputin in winterthur, grippe die 2. und 3. (eigentlich 3.&4., aber die erste heftige hatte ich ende nov ’12), sex, zermatt und ab in den osterurlaub; leider getrennt.
april: die temperaturen wurden etwas wärmer, deshalb stand bereits brunchen am programm und kurz darauf fand die filmreife nicht wirkliche, weil ja nicht vergeben, trennung statt. um dem ganzen trouble zu entfliehen gings spontan auf ein wellness wochenende — was für ein monat! nicht nur das wetter machte, was es will. gekrönt wurde es dann mit der feier am
1. mai . diese nacht, wurde zur gänze aus meinem gedächtnis gestrichen. sämtliche aktionen in dieser nacht, auf dieser party, weiß ich nur vom hören-sagen. dies ist definitiv besser so… ein schmerzhafter leidensweg begann. dieser wurde wird weniger durch die nicht-wirklich-trennung, als durch die sozialen konflikten, welche damit verbunden waren sind ausgelöst. der mai lässt sich am besten mit dem spruch: „party, all day&all night.“ zum ausdruck bringen. der job forderte nicht mehr so viel kontentration, da ich mich eingelebt hatte und zum normalen business übergehen konnte, aber meine durchsoffenen nächte plagten mich. die angst vor der wahrheit, musste jedoch betäubt werden, damit ich wenigstens ab und zu schlaf fand.
juni: der juni knüpfte daran an, sex hatte ich seit gut einem monat nicht mehr, aber das war so ziemlich das letzte was ich brauchte. mitte juni verunglückte ein arbeitskollege und meine abende wurden schlagartig anders gestaltet. ich stürzte mich in arbeit und konnte mich so perfekt ablenken. schlußendlich mussten 100% ersetzt werden und es traf 2 personen. macht 150% pro person…
juli: der geplante urlaub wurde gestrichen, 150%, zürisee, grillieren und biken,… ein super monat. seelisch unverändert, wartend, bangend.
august: hochzeit, hochzeit und 200% schaffen, da nun die meisten in den ferien waren. zwischen drin noch ein schneller abstecher nach hause um beim 30er einer ganz lieben freundin dabei zu sein. schlafen konnte ich mittlerweile wieder, da ich nach dem 6. mal krank sein, die schnauze voll hatte und mich zum schlafen zwang um nicht wie eine leiche dahin zu vegetieren.
september: stress und arbeitspensum kontinuierlich hoch, ein weiterer, burn-out bedingter ausfall. aber mehr schaffen ging ohnehin nicht mehr. während all meiner ferien in diesem jahr wurde ich krank und zudem noch weitere 3x. ich brauchte urlaub & sex – dringend.
oktober: stressiger städtetrip nach istanbul und danach zu wenig entspannender urlaub in dubai, aber immerhin URLAUB! 2 wochen danach, war von der erholung nichts mehr zu spüren und ich begann die tage bis weihnachten zu zählen.
november: was für ein monat! moralische konflikte wegen der sache anfang jahr, kehren immer wieder zurück. dass heißt ich suchte andere abwechslung beim sport. schaffen – sport – ausgang – schlafen,… 5 tage die woche. sex? keiner in sicht.
dezember: STURMfrei!! alle gummis, welche ich anfang jahr mitgenommen hatte wurden gebraucht. es gab mehrere abende, an denen ich bei 2 verabredungen war. zuerst am weihnachtsmarkt und danach beim ficken. gott, wie ich dieses monat genoßen habe! bei der arbeit ging der stress und die auslastung auf 100% zurück, was sich schon wie ferien anfühlte. manche nächte kam ich nicht vor 3 ins bett, musste jedoch um kurz nach 6 wieder aus dem bett. frische bettwäsche war mangelware. über 60 gummis in 21 nächten, wobei nicht jede gevögelt wurde. nur ein wunsch, ein wirklich inniger wunsch blieb unerfüllt. … ich bin gespannt, ob er sich im neuen jahr erfüllt!
seit nunmehr einer guten woche bin ich in österreich und dass so entspannt wie schon lange nicht mehr.
an silvester 2013 muss ich zum glück nichts machen. den abend werde ich „stinklangweilig“ mit meiner familie, gesellschaftsspielen und fondue verbringen… aber ich sags euch liebe leute: ich freue mich auf diesen gelungenen ausklang eines verhexten 2013er jahres und blicke entspannt in das kommende; wer weiß, was es für uns bereit hält!

*prosit 2014*
*ll

Advertisements

Read Full Post »

. : pferdefleischskandal : .

Ein Witz für eure Mittagspause:

In Wienerlis wurden Spuren von Sägemehl gefunden – es handelt sich vermutlich um Schaukel-Pferde.

zu österreischisch:
in frankfurta homs sägemöhl angfundn – wahrscheinli von hutsch-pferdln.

En Guete!
Mahlzeit ;)

Read Full Post »

Kommentar zum Tag 2*

Es waren einmal ein perfekter Mann und eine perfekte Frau. Sie begegneten
sich, und da ihre Beziehung perfekt war, heirateten sie. Die Hochzeit war
einfach perfekt. Und ihr Leben zusammen war selbstverständlich ebenso
perfekt. An einem verschneiten, stürmischen Weihnachtsabend fuhr dieses
perfekte Paar eine kurvenreiche Straße entlang, als sie am Straßenrand
jemanden bemerkten, der offenbar eine Panne hatte. Da sie das perfekte Paar
waren, hielten sie an, um zu helfen. Es war der Weihnachtsmann mit einem
riesigen Sack voller Geschenke. Da sie die vielen Kinder am Weihnachtsabend
nicht enttäuschen wollten, lud das perfekte Paar den Weihnachtsmann mitsamt
seiner Geschenke in ihr Auto. Und bald waren sie daran, die Geschenke zu
verteilen. Unglücklicherweise verschlechterten sich die (ohnehin schon
schwierigen) Straßenbedingungen immer mehr, und schließlich hatten sie
einen Unfall.

Nur einer der drei überlebte.

Wer war es?

Erst überlegen und dann nach unten scrollen

Es war die perfekte Frau.
Sie war die einzige, die überhaupt existiert hatte.
Jeder weiß, dass es keinen Weihnachtsmann gibt, und erst recht keinen perfekten Mann.

Für Frauen endet der Text hier.

Männer bitte weiter lesen (nach unten scrollen).

Wenn es also keinen Weihnachtsmann und keinen perfekten Mann gibt,
muss die perfekte Frau am Steuer gesessen haben.

Das erklärt, warum es einen Unfall gegeben hat.

Wenn Sie übrigens eine Frau sind und dies lesen (obwohl sie oben schon aufhören sollten weiter zu lesen), wird dadurch noch etwas bewiesen:

Frauen tun nie das, was man ihnen sagt.

Kommentar zum Tag 1*

Read Full Post »

Das Leistungsprinzip

Eine Büffelherde bewegt sich nur so schnell wie der langsamste Büffel, wenn die Herde gejagt wird, sind es die schwächsten und langsamsten ganz hinten, die zuerst getötet werden.
Diese natürliche Selektion ist gut für die Herde als Ganzes, da sich ihre allgemeine Geschwindigkeit und die Gesundheit durch regelmäßige Auslese
verbessern.
Auch das menschliche Gehirn kann nur so schnell arbeiten, wie die langsamsten Gehirnzellen.
Wie wir alle wissen, werden durch die übermäßige Einnahme von Alkohol
Gehirnzellen abgetötet, aber natürlich sind es die langsamsten und
schwächsten, die es zuerst erwischt.

FAZIT:
Regelmäßige Einnahme von Alkohol befreit das Gehirn von schwachen und
langsamen Gehirnzellen und macht es so zu einer schnellen und effizienten
Maschine.
Das ist auch der Grund, warum man sich nach ein paar Bier immer für
wesentlich schlauer hält.

… passend zu meiner badenfahrt 2012 …

20120824-174952.jpg

Read Full Post »

Zwischendurch was zum Lachen…

* Ich lese keine Anleitungen…
Ich drücke Knöpfe bis es klappt.

* Komm wir machen Teamwork…
Ich Team, Du Work

* Mein Schienbein hilft mir, im Dunkeln Möbel zu finden.

* Ich brauch keinen Alkohol um peinlich zu sein…
Das krieg ich auch so hin!

* „Wie spät ist es?“
„Da oben hängt eine Uhr.“
„HAB ICH DICH GEFRAGT, WO DIE UHR HÄNGT??!!??!!?“

* Wenn ich ein Vogel wäre, wüsste ich ganz genau, wen ich als Erstes anscheißen würde!

* Toll wie ich immer meine Sachen vor mir selbst verstecken kann!

* Ich habe keine Macken! Das sind Special-Effects!!!

* Frauen müssen wie FRAUEN aussehen und nicht wie tapezierte Knochen!!!

* Vergeben und Vergessen?
Ich bin weder Jesus, noch habe ich Alzheimer!!!

* Meine Motivation und ich haben Beziehungsprobleme und leben gerade getrennt.

* Frauen sind Engel…und wenn man ihnen die Flügel bricht, fliegen sie weiter… auf einem Besen! Sie sind ja schließlich flexibel.

* Guter Sex ist, wenn selbst die Nachbarn danach eine rauchen.

* Je mehr Frauen Männer ich kennen lerne, desto netter finde ich Hunde!

* Das ist kein Speck!
Das ist sexuelle Schwungmasse!

* Wenn ich das nächste mal Schmetterlinge im Bauch habe, sauf` ich gleich Insektengift!

* Warum darf man Tiere töten und sie essen, aber nicht Pflanzen pflücken und sie rauchen?!

* Als Gott die Frauen schuf, versprach er, dass ideale Frauen an jeder Ecke zu finden sein werden…
Und dann machte er die Erde rund.

* Auf meinem Grabstein soll stehen:
„Guck nicht so doof, ich läge jetzt auch lieber am Strand!“

* Die diesjährige Scrabble-WM der Legastheniker wurde durch das Wort „Kszülofon“ entschieden.

* Habe gelesen, dass letztes Jahr 4.153.237 Leute geheiratet haben. Ich will keinen Stress machen, aber sollte das nicht eine gerade Zahl sein?

* Das heißt jetzt nicht mehr emanzipierte Singlefrau, sondern Alleinlebende mit Frustrationshintergrund.

* Kennt ihr diesen Moment, in dem plötzlich alles Sinn ergibt, und man merkt, dass der ganze Scheiß sich wirklich lohnt?
Ich auch nicht!

* Frauen und Männer gucken aus völlig verschiedenen Gründen gerne Filme, bei denen man Taschentücher braucht.

* Frau im WDR auf Frage, was ein „Zwerchfell“ sei… „Ich trage nie Kleidung aus Zwerchfell – mir tun die Zwerche leid…“

E N D E
(leider)

Read Full Post »

Frauen sagen,…

…Frauen meinen:

ÜBERSETZUNG FÜR MÄNNER :D

+ PASST – Dieses Wort wird von Frauen verwendet, um eine Diskussion zu beenden. Das heißt, sie haben Recht und du sollst die Fresse halten.

+ NICHTS – (sehr gefährlich) Das ist die Ruhe vor dem Sturm. Dass heißt in Wirklichkeit „etwas“ und du solltest aufpassen was du tust und sagst. Diskussionen die mit „nichts“ beginnen enden normalerweise mit „Passt!“ …

+ MACH WAS DU MÖCHTEST – Das ist eine Drohung, keine Erlaubnis. Tu es nicht.

+ IST SCHON OKAY – Das ist eines der gefährlichsten Dinge, die eine Frau überhaupt zu einem Mann sagen kann. „Ist schon Ok.“ bedeutet, dass sie lange und intensiv darüber nachdenken wird, bevor sie entscheidet, wann und wie du für deinen Fehler bezahlen wirst.

+ VIEL SPASS – Wenn eine Frau dir „viel Spaß“ wünscht, wenn du am Abend aus dem Haus gehst, meint sie eigentlich, hoffentlich ist es so langweilig, dass du bald wieder zuhause bist und dass du aufpassen sollst, was du machen wirst!

 

…natürlich kein Funken Wahrheit daran, aber trotzdem witzig… *ggg*

Read Full Post »

*gefunden, gelesen, gefallen, gepostet*

Erkenntnis Nr. 1:
Schlauer Mann + schlaue Frau = Romanze
Schlauer Mann + dumme Frau = Affäre
Dummer Mann + dumme Frau = Schwangerschaft
Dummer Mann + schlaue Frau = Shopping

Erkenntnis Nr. 2:
Schlauer Chef + schlauer Angestellter = Profit
Schlauer Chef + dummer Angestellter = Produktion
Dummer Chef + schlauer Angestellter = Promotion
Dummer Chef + dummer Angestellter = Überstunden

Erkenntnis Nr. 3:
Ein Mann zahlt CHF 50,– für 1 Artikel, den er braucht.
Eine Frau zahlt CHF 50,– für 2 Artikel, die sie nicht braucht.

Erkenntnis Nr. 4:
Eine Frau sorgt sich um die Zukunft bis sie einen Ehemann findet.
Ein Mann macht sich nie Sorgen um die Zukunft – bis er eine Ehefrau findet.

Erkenntnis Nr. 5:
Ein erfolgreicher Mann ist ein Mann, der mehr Geld verdient, als seine Frau ausgeben kann.
Eine erfolgreiche Frau ist eine, die einen solchen Mann findet.

Erkenntnis Nr. 6:
Um mit einem Mann glücklich zu werden, muss man ihn sehr gut verstehen und ihn ein bisschen lieben.
Um mit einer Frau glücklich zu werden, muss man sie lieben und darf gar nicht erst versuchen, sie zu verstehen.

Erkenntnis Nr. 7:
Verheiratete Männer leben länger als unverheiratete, aber sie sind viel eher bereit zu sterben.

Erkenntnis Nr. 8:
Jeder verheiratete Mann sollte seine Fehler vergessen – es brauchen sich ja nicht zwei Personen das gleiche zu merken!

Erkenntnis Nr. 9:
Männer wachen genauso gutaussehend auf, wie sie zu Bett gegangen sind.
Frauen dagegen scheinen sich über Nacht irgendwie zu verändern…

Erkenntnis Nr. 10 :
Eine Frau hat immer das letzte Wort bei einem Streit.
Alles was der Mann danach noch machen könnte, ist der Beginn eines neuen Streits.

*smile* ll

Read Full Post »